Font Size

SCREEN

Profile

Layout

Menu Style

Cpanel

U19 Burschen bei den ÖMS in Graz

Am kommenden Wochenende werden die ersten österreichischen NachwuchsmeisterInnen der Saison 2015/2016 ermittelt.

In Linz (Mädchen) und Graz (Burschen) stehen die Bewerbe der Kategorie U19 (1.1.1997 und jünger) am Programm. Titelverteidiger sind die Mädchen der ATSC Kelag Wildcats Klagenfurt sowie die Burschen des UVC Holding Graz.

Unserem Team werden Außenseiterchancen für das Halbfinale zugetraut. Mathias Metzler, Jakob Reiter und Co spielen fast in gleicher Aufstellung wie im Vorjahr

 

U19 männlich: Jagd auf Titelverteidiger UVC Holding Graz
Im Vergleich zum vergangenen Jahr gibt es bei den Teams nur eine Veränderung: Anstelle des letztjährigen Viertplatzierten, SG Sportunion Sparkasse Bisamberg/Hollabrunn, ist am kommenden Wochenende der TSV Volksbank Hartberg am Start. Im Rahmen der Qualifikation am vergangenen Wochenende gelang den Hartbergern im direkten Duell gegen Bisamberg das große Comeback. Sie verwandelten im letzten Match des Qualifikationsturniers einen 0:2-Satzrückstand in einen 3:2-Erfolg und sicherten sich damit das ÖMS-Ticket.


Ob die Hartberger am kommenden Wochenende nun einen ähnlichen Erfolgslauf wie einer der beiden letztjährigen Qualifikanten, VCA Amstetten NÖ, hinlegen und unter die Top Drei vordringen können, wird sich zeigen.
Im Titelkampf könnte es jedenfalls durchaus zur Neuauflage des Endspiels von 2014/2015 zwischen dem UVC Holding Graz und den hotVolleys Wien kommen. Vor einem Jahr entwickelte sich das Finale für die Grazer zur klaren Angelegenheit, die Wiener kamen in keinem Satz über die 20-Punkte-Marke.


Nachdem die Wiener im Gegensatz zu den Grazern nahezu unverändert antreten, stehen die Chancen auf einen Erfolg der hotvolleys in diesem Jahr sehr gut.
In der Vorrunden kommen sich die Top Zwei vorerst nicht in die Quere. In Pool A findet sich neben dem UVC Holding Graz noch das Hypo Tirol Volleyballteam, PSV VBG Salzburg, SG ATSV St. Valentin/Supervolley OÖ/Wels Raiffeisen sowie Union VV Döbling.


Die Frage, ob die favorisierten Grazer tatsächlich ins Halbfinale vorstoßen werden bzw. wer ihnen folgt, lässt viel Raum für Spekulationen. Die Ausgangslage spricht gegen einen zweiten Gruppenfavoriten.
In Pool B dürften die Favoritenrollen mit den hotVolleys Wien sowie dem SG VCA Amstetten/UVC Waidhofen/Ybbs NÖ dagegen klar besetzt sein.

Als Außenseiter sind die weiteren Teams, VBK Wörther-See-Löwen Klagenfurt, VC Wolfurt sowie der TSV Volksbank Hartberg, zu bezeichnen.

Am ehesten scheint hier eine Überraschung durch den VC Wolfurt möglich. Die Vorarlberger treten ebenfalls nahezu unverändert an und landeten im vergangenen Jahr nur aufgrund mehrerer knapper Niederlagen am vorletzten Rang!

Aktuelle Seite: Home News U19 Burschen bei den ÖMS in Graz