Font Size

SCREEN

Profile

Layout

Menu Style

Cpanel

U19-Burschen enttäuschen im Amstetten

Leider nicht die erhofften und beim Training gezeigten Leistungen konnten die Jungs bei den österr. Meisterschaften in Amstetten umsetzen.
Abstimmungsprobleme in der Mannschaft, schlechtes Stellungsspiel und natürlich auch zuwenig Erfahrung für solch große Veranstaltungen waren die Gründe für das schlechte Ergebnis.
Ein besseres Ergebnis wäre möglich gewesen, denn die Chancen waren da und auch umsetzbar.

1. Spiel
Raiffeisen VC Wolfurt - Hartberg 1:2 (16:25, 30:28, 5: 15)
Spieldauer: 65 min
Scorer: Mathias 8, Aaron 7, Fabi 6, Maurice 4, Tobi 2,

Bereits die Vorzeichen waren nicht optimal. Stammzuspieler Sebi konnte mußte wegen einer Verletzung für das ganze Turnier passen. Es reiste trotzdem nach Amstetten mit und war quasi die "linke" Hand (buchstäblich, da die rechte Hanrd im Gips ist) von Trainer Sascha Mosig.

Die "Schiß" im ersten Spiel gegen einen "vermutlich" starken Gegner war vom ersten Spielpunkt an spürbar. Doch schnell zeigte sich, daß die Hartberger durchaus schlagbar sind.
Leider schafften es unsere Jungs nicht, den Hebel früh genug umzustellen. Blöde Eigenfehler führten zu einem leichten Satzgewinn der Hartberger.
Im zweiten Satz schienen unsere Jungs den beschriebenen Hebel im Hirn umstellen zu können und spielten zunächst souverän. Erst gegen Ende des Satzes wurde wieder etwas kompliziert gespielt und die Hartberger konnten aufkommen. Der Schluß war Krimi pur, mit einem glücklichen Endes der VCW-ler.
Der dritte Satz war ein einziges Desaster unserer Jungs. Nichts gelang. So wurde ein guter Start in das U19 Turnier leider verpasst.


2. Spiel
VCW - Hotvolleys 0:2 (19:25, 15:25)
Spieldauer: 42 min
Scorer: Mathias 5, Manuel+Anel je 2, FAbi+Aaron je 1

Gleich anschliessend das Spiel gegen die Hotvolleys. Sascha nutzte die Chance, gegen den überlegenen Gegner die Stammspieler zu schonen. So kamen einige andere Spieler wie Manuel oder Anel zu ihrem Debüt bei U19 Meisterschaften. Und die Truppe machte ein gutes Spiel. Sie spielten solide mit, die Wiener riskierten etwas, so gelang ein guter erster Satz. Der zweite Satz dann war eine klare Sache der Hotvolleys.


3. Spiel
VCW - PSV Salzburg 1:2 (22:25, 25:20, 11:15)
Spieldauer: 67 min
Scorer: Mathias 13, Aaron 8, Maurice 4, Fabi3, Anel+Jakob je 1

Eine Spiel zum Grausen der VCW-ler. Als besseres Team wurde durch schlechtes Stellungsspiel und furchtbare Körpersprache ein positives Ergebnis verpasst. Das Trainerteam auf der Bank war entsetzt ob der Darstellung der Mannschaft. Leider leider eine verdiente Niederlage als besseres Team.


4. Spiel
VCW - Amstetten 0:2 (10:25, 17:25)
Spieldauer: 40 min
Scorer: Fabi 3, Aaron+Tobi je 2, Maurice 1

Gegen den späteren Finalisten hatte unsere Jungs keine Chance.


5. Spiel, Platzierungspiel um Platz 9+10
VCW - Villach 0:2 (19:25, 14:25)
Spieldauer: 40 min
Scorer: Fabi+Aaron je 6, Mathias + Tobi je 3, Maurice 2, Jakob 1

Das Platzierungsspiel war ein Spiegelbild des Spiels gegen PSV Salzburg. Es war zu sehen, wie buchstäblich jede Power verloren war. Daher eine verdiente Niederlage.

Fazit: eine wirklich vergeigte Meisterschaft! Anstelle mit unbändigem Kampfeswillen und Hirn die beiden knappen Spiele in der Gruppe zu gewinnen (und dadurch das Spiel um Platz 5 zu erreichen, welches wirklich ein Topergebnis gewesen wäre) hat es die Mannschaft sich wirklich selber das negative Ergebnis (letzter Platz) zuzuschreiben.
Einziger Lichtblick war, daß ein Großteil des U17 Teams viel Einsatzzeit bekam und so hoffentlich viel Erfahrung für die U17 Meisterschaften in 2 Wochen in Waidhofen/Ybbs sammeln konnte.

 

Aktuelle Seite: Home Mannschaften Herren 2 Archiv U19-Burschen enttäuschen im Amstetten